Ein Semester geht zu Ende. Was ist dir dieses Semester wichtig geworden? Vielleicht hast du neue Prioritäten gesetzt, vielleicht sind dir andere Dinge wichtig als noch vor einem Jahr. Welche Begegnung hat dich berührt, welche Menschen sind dir näher ans Herz gewachsen? Manchmal geht es sehr schnell, dass Menschen uns wichtig werden, wenn wir mit offenem Herzen durch das Leben gehen. Was hast du gelernt, welche Erinnerung möchtest du nicht mehr hergeben? Vielleicht gibt es auch Dinge, die du lieber hinter dir lassen möchtest, von denen du in den Ferien Abstand gewinnen willst.  Vielleicht hast du solche Fragen oder ähnliche im Kopf zum Semesterende. "Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist", lautet der Wochenspruch. Verlorengegangene Dinge und offene Fragen können zwar sehr anstrengend sein, sie helfen uns aber auch dabei, Veränderungen wahr zu nehmen, über uns selbst nachzudenken und uns weiterzuentwickeln. Wir wünschen dir die Kraft und die Ruhe dafür. Egal, ob du einfach nur froh bist, die Uni ersteinmal hinter dir lassen zu können oder ob du eher wehmütig auf die Zeit schaust, in der Jena leer und langweilig wirkt und in der du Freunde nicht sehen wirst: Wir wünschen dir inspirierende Semesterferien! Und wir möchten uns bei allen bedanken, die sich dieses Semester in der ESG engagiert haben und die ESG mit zu dem Ort gemacht haben, der sie ist. 

Habt einen wunderschönen Sommer und bleibt behütet!

Jena, den 08.07.2019

Während draußen die Sonne brennt und der Körper am liebsten Eis essen oder baden möchte, müssen viele von uns die kommenden Wochen ihre Nasen intensiv in Bücher stecken, Projekte abgeben, Klausuren schreiben, Hausarbeiten verfassen, ein paar letzte Referate halten. "Christus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken", heißt es im Wochenspruch. Erquicken mag vielleicht altertümlich anmuten, aber wir alle wissen, wie wertvoll es ist, Lasten abgeben zu können, Erleichterung zu erfahren und Erfrischung zu genießen. Genau das wünschen wir euch für die kommenden Wochen. Das notwendige Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten,  Motivation und Spaß am lernen sowie immer wieder kleine und große Erfrischungsmomente.

Jena, den 29.06.2019